Wussten Sie schon...?(3) ...dass Bad Füssing 1955 nur 230 Gästebetten hatte!

Das sich diese Zahl ein wenig steigern würde, war im Jahre 1955 fast jedem, der damaligen 2160 Bad Füssing-Gäste klar, denn unser Thermalwasser tat allen Besuchern auch in dieser Zeit schon gut.
Die Aufenthaltsdauer lag damals bei durchschnittlich 6,5 Tagen pro Besucher. Diese Zahl sank im darauffolgenden Jahr noch auf 4,5 Tage. Natürlich, die Heilwirkung unseres Wassers wurde bekannter, und die Gäste kamen zum Schnuppern nach Füssing.

Der Aufschwung ließ sich aber nicht aufhalten, auch weil unsere Krankenkassen damals noch die präventive Gesundheitsförderung vorantrieben. In den 80er Jahren lag die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Bad Füssing-Gastes bei über 21 Tagen. Kuren von 4, 5 oder 6 Wochen waren keine Seltenheit.

In den späten 80er Jahren und den frühen 90er Jahren wuchs die Zahl der jährlichen Übernachtungen in Bad Füssing auf über 3 Millionen Gäste.
Die Bettenanzahl in Bad Füssing liegt seit der Jahrhundertwende konstant im Bereich über 14.400. Im Vergleich zu den 230 Betten von 1955 ist unser Kurort um einiges gewachsen.
Die Gesundheitsreform und die strikten Sparmaßnahmen der Krankenkassen haben zwar die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf 9,6 Tage verkürzt, bei den Übernachtungszahlen liegen wir in Bad Füssing immer noch über 2,5 mio jährlich, und sind damit nicht nur Europas meisbesuchter Kurort, sondern auch Deutschlands beliebtester Urlaubsort (ohne Großstätte).

Wir denken, soviele Besucher können sich nicht irren, und sagen DANKE für Ihre Treue